Schwalmbruch, Naturpark Schwalm-Nette
© NPSN Baier

Naturpark Schwalm-Nette

Wo liegt der Naturpark?

Der Naturpark Schwalm-Nette ist ein 435 km² großer Naturpark in Nordrhein-Westfalen an der Grenze zu den Niederlanden. Er zeichnet sich durch seine landschaftliche Vielfalt aus. Als regional bedeutsames Nah- und Wochenenderholungsgebiet reicht sein Einzugsgebiet bis in die Ballungszentren von Rhein und Ruhr sowie die benachbarten Niederlande. Der Naturpark Schwalm-Nette erstreckt sich entlang der deutsch-niederländischen Grenze über einen großen Teil des Kreises Viersen (274,05 km²), Teile der Kreise Heinsberg (117,45 km²) und Kleve (34,8 km²) sowie eine kleine Fläche der Stadt Mönchengladbach (8,7 km²). Das Gebiet zwischen den Flüssen Schwalm und Nette zeigt ein breites Spektrum von unterschiedlichen Lebensräumen. Neben Wäldern, Heideflächen, Feuchtwiesen und Äckern gibt es ebenfalls ein Erlenbruch und Niedermoore. Die Feuchtgebiete entlang von Nette, Niers, Schwalm und Rur sind Lebensraum einer artenreichen Tier- und Pflanzenwelt und für den Naturschutz von überregionaler Bedeutung. Seltene Tiere wie der Eisvogel, die Ringelnatter oder der Ziegenmelker sind hier zu Hause. Zu den landschaftlichen Besonderheiten des Naturparks gehören vor allem die zahlreichen Seen, zum Beispiel das Naturschutzgebiet Krickenbecker Seen, der Effelder Waldsee, der Hariksee oder der Venekotensee sowie Naturräume wie der Kaldenkirchener Grenzwald, den Hardter Wald, das Elmpter Schwalmbruch oder die Wacholderheide in Niederkrüchten.

Was macht den Naturpark aus?

Der Naturpark Schwalm-Nette steht für qualitätsvolle Angebote in der Natur, insbesondere durch die ersten Premium-Wanderwege im Flachland, Premium-Spazierwege, barrierearme Wanderwege, für nachhaltige schulische Naturpädagogik (Unterrichtsangebote für den Biologie- und Sachunterricht und Naturpark-Kitas) und ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm. Der Naturpark ist in allen vier Handlungsfeldern (Schutz, Erholung, Bildung, Entwicklung) aktiv, führt Projekte mit lokalen Partnern durch und kommt somit seiner gesetzlichen Aufgabe der „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (§ 27 des Bundesnaturschutzgesetzes) nach. Das Repertoire reicht von Ausstellungen, Vorträgen, Fahrradtouren, Wanderungen, Führungen, Workshops bis hin zu Aktivmaßnahmen. Besonders stolz ist der Naturpark auf die Auszeichnung als Qualitätsnaturpark durch den Verband Deutscher Naturparke VDN. Und mit der „grünen Grenze“, die der Naturpark mit seiner einzigartigen Lage direkt an der deutsch-niederländischen Grenze markiert, wird hier grenzenlose Naturverbundenheit gelebt. Weiterhin führt der Verband Deutscher Naturparke e.V. (VDN) den Naturpark Schwalm-Nette als Best-Practice Beispiel in seiner aktuellen Fortschreibung für die Aufgaben und Ziele von Naturparken bezüglich seiner Besucherzentren und grenzüberschreitenden Tätigkeiten auf. Die Schönheit des Naturparks Schwalm-Nette wurde in einem Imagefilm zusammengefasst: https://www.youtube.com/watch?v=Ym_BYVvzwcE 

Was sind 5 Highlights im Naturpark?
Welche nachhaltigen Reisetipps gibt es im Naturpark?
  • Bauerngarten des Naturparkzentrums Wachtendonk - Der ca. 800 qm große direkt an der Niers gelegene Garten des Naturparkzentrums besitzt sechs mit Buchsbaum eingefasste Staudenbeete, zwei Kräuterhochbeete, zwei kleine Nutzbeete, eine Obstwiese mit rheinischen Obstbäumen und einer Pergola mit Rastplatz. Eingefasst ist der Garten durch eine Hainbuchen- und Ligusterhecke, in der im Frühjahr auch zahlreiche Vögel brüten. (https://npsn.de/index/lang/de/artikel/322/) Mit der Einrichtung des Bienenstocks im Bauerngarten des Naturparkzentrums Wachtendonk greift der Naturpark das Projekt „Naturpark-Bienen-Entdecker“ auf. Die Veranstaltung lehrt, informiert und zeigt Verhaltensweisen auf, die im Umgang mit den Bienen am und im Bienenstock wichtig sind. Kindergartenkinder, Schulkinder und Besucher des Naturparkzentrums Wachtendonk lernen die Schwerpunkte Ökosystem, Honigbienen und Wildbienen, sowie den Vorgang der Bestäubung und den Ablauf in der Imkerei kennen. Die Sicherheit, die Verhaltensweisen und die Regeln, sowie das Leben der Bienen am und im Bienenstock stehen dabei an erster Stelle. (https://npsn.de/index/lang/ki/artikel/2192)
  • Wasserblicke - Mit unseren Wasser.Blicken möchten wir Ihnen, Besuchern wie Bewohnern des Naturparks gleichermaßen, ausgewählte landschaftliche und kulturelle Schätze zum Thema Wasser vorstellen. Genießen Sie die Aussicht an Flüssen und Seen, erleben Sie Wasservögel aus der Nähe oder lassen Sie sich von historischer Baukunst wie den zahlreichen Wassermühlen oder Napoleons Nordkanal beeindrucken. Wir empfehlen Ihnen, sich für jeden Wasser.Blick etwas Zeit zu nehmen. Im Umfeld der Standorte können Sie bei einem Spaziergang oder einer Radtour abwechslungsreiche Landschaften und lebendige Städte und Gemeinden kennenlernen. (https://npsn.de/index/lang/de/artikel/1337
  • Naturerlebnis per Rad - Das Naturparkgebiet ist aufgrund seiner typisch niederrheinischen, flachen Landschaftsstruktur und der einzigartigen Flora und Fauna auch bei Radfahrenden sehr beliebt. Entlang von Seen, Flüssen, durch Wälder und Auenlandschaften führen zahlreiche Radwanderrouten. (https://npsn.de/index/lang/de/artikel/2243
Welche Ziele hat sich der Naturpark für die Arbeit im Katzensprung-Projekt gesetzt?

Der Naturpark Schwalm-Nette möchte mit dem Projekt die nachhaltig wirtschaftenden Akteure aus der Region hervorheben und auszeichnen. Das Engagement im Bereich „Klimaschutz“ soll sichtbarer gemacht werden und wertgeschätzt werden. Unternehmens- und Natur- bzw. Klimaschutzziele müssen nicht voneinander abweichen, sondern können sehr stark miteinander verbunden sein. Als Teil des Netzwerkes soll das Engagement für eine nachhaltige Regionalentwicklung als klares Signal in der Region bekannt gemacht werden. Die Zielgruppe der „Naturverbundenen“ gewinnt in der Gesellschaft immer mehr an Bedeutung. Die „Lust auf Heimat“ ist durch die Pandemie noch ausgeprägter. Das wird deutlich in der Wahl der Urlaubsdestination. Kurze Anfahrtswege und geringere Kosten lassen die Menschen umdenken. Gerade bei den jungen Menschen ist eine klare Haltung zu Themen wie Nachhaltigkeit festzustellen. Lokale BNE-Angebote haben daher gute Chancen die Menschen in der Region zu begeistern.

 

Kontakt

Zweckverband Naturpark Schwalm-Nette
Geschäftsführer Herr Michael Puschmann
Willy-Brandt-Ring 15
41747 Viersen
Deutschland

Telefon: +49 2162 81709-408
Fax: +49 2162 81709-424
Email: info@npsn.de