Häufig gestellte Fragen

Wann können wir uns als Modell-Naturpark bewerben?

Wir werden alle Naturparke wie gewohnt über ein internes Rundschreiben über den Start der Bewerbungsphase informieren. Wir planen die Ausschreibung im Mai/Juni, sodass wir auf unserer Frühjahrstagung vom 16.-18. Mai 2022 die Möglichkeit haben, offene Fragen zu klären. Die Auswahl der Modell-Naturparke planen wir nach aktuellem Stand zu Ende Juni. 

Änderungen vorbehalten.

Entstehen den Naturparken Kosten als Modell-Naturpark?

Nein, direkte Kosten enstehen nicht bei den Naturparken. Unsere Reisekosten (Fahrt- und Übernachtungskosten sowie Verpflegung) für die Schulungen vor Ort tragen wir über das Projekt komplett selbst.

Allerdings sollte die Naturpark-Geschäftsstelle für die Betreuung des Projektes und die Umsetzung vor Ort Personal einplanen. Wir empfehlen ein Stundenkontingen von ca. 10 Stunden/Monat für die Begleitung des Projektes, den Aufbau und die Betreuung des Partner-Netzwerkes vor Ort.

Wer kann als Leuchtturm teilnehmen – auch unsere Partner?

Ja, selbstverständlich können und sollen auch Ihre Touristikpartner und -akteure vor Ort an der Ausschreibung teilnehmen. Die Informationen werden Sie im VDN-Intern sowieab gegebener Zeit auf der Seite https://www.katzensprung-deutschland.de/der-wettbewerb/ finden.
 
Geben Sie diese Informationen gerne an alle Ihre Partner weiter, von denen Sie wissen, dass sie überzeugende/nachweisliche Beiträge zur CO2-Einsparung leisten. Interessant sind die Hauptkategorien Allgemein/Management, Gastronomie, Hotellerie, Aktivitäten, Attraktionen und Mobilität. Regionen können sich hier nicht bewerben, sondern der Wettbewerb steht Institutionen, Unternehmen und Einzelpersonen offen.

Warum werden die Naturparke im Logo „Katzensprung“ nicht eigens repräsentiert?

Das Logo soll – s.o. - für nachhaltige und klimaschonende Reise-Erlebnisse in ganz Deutschland stehen. So ist auch der Leuchtturmwettbewerb nicht nur auf Anbieter innerhalb der Naturparkgrenzen beschränkt. Ziel ist es aus Sicht des VDN, dass durch das Projekt deutlich wird, welchen wichtigen Beitrag die Naturparke für Klimaschutz im Rahmen der deutschen Tourismusentwicklung leisten.

Sollen wir unsere Angebote nun nur unter der Marke Katzensprung bewerben?

Nein, Katzensprung soll keine „Marke“ werden, unter der die Naturparke, die Destinationsmarketingorganisationen oder einzelne Akteure ihre Angebote kommunizieren sollen. Wir unterstützen Ihre Kommunikation zusätzlich über die Katzensprung-Kanäle, indem wir darauf aufmerksam machen, dass Naturparke spannende Urlaubsdestinationen mit nachhaltigen Angeboten in Deutschland sind. Die Vermarktung/Kommunikation Ihrer Angebote wird dadurch ergänzt, nicht ersetzt!

Wie können wir vor Ort unsere Pressepartner informieren?

Jeder von Ihnen kann und soll sich ab sofort mit allen Neuigkeiten innerhalb des Projektes an seine Pressevertreter vor Ort wenden. Bitte achten Sie darauf, dass Sie immer den aktuellen Namen "Katzensprung. Kleine Wege. Große Erlebnisse" nennen. Weisen Sie bitte auch immer auf die Projektseite hin für Hintergrundinformationen: www.katzensprung-deutschland.de. 
 
Falls Sie Textvorlagen oder Logos benötigen oder sich abstimmen möchten, können Sie sich jederzeit gerne an Patrick Appelhans (patrick.appelhans@naturparke.de) und Kathrin Risthaus (kathrin.risthaus@naturparke.de) vom VDN wenden.
 
Alle Pressemitteilungen aus dem Projekt finden Sie auf https://www.katzensprung-deutschland.de/information/presse/.

Wie stelle ich weitere Fragen und wo finde ich Antworten?

Diese Seite mit FAQs wird fortlaufend gepflegt. Alle Fragen, die hier nicht beantwortet werden, richten Sie gerne auch weiterhin per Mail an Ihre Ansprechpartner:innen beim VDN.