• Der aus Holz geschnitzte Name des Dorfes   © Berggasthof Beckenbergbaude

  • Speisesaal in rustikaler Holzoptik   © Berggasthof Beckenbergbaude

  • Der Speisesaal bietet viel Platz   © Berggasthof Beckenbergbaude

  • Luftbild: Blick auf den Gasthof   © J. Neumann

Berggasthof Beckenbergbaude

In Sachsen isst man saisonal, regional und biologisch

Seien wir mal ehrlich: Essen ohne Pestizide und ohne weite Anreise aus fernen Ländern schmeckt einfach besser. Wer schon immer mal im Urlaub saisonale Bio-Gerichte mit Zutaten aus regionalem Anbau essen wollte, ohne ein Vermögen auszugeben, ist im Berggasthof Beckenbergbaude genau richtig. Die Unterkunft mit Restaurant befindet sich auf dem Beckenberg im sächsischen Ort Eibau, das Teil des Dreiländerecks mit Tschechien und Polen ist.

Für jeden Feinschmecker ist etwas dabei

Chefkoch und Inhaber Andre Meyer serviert hauptsächlich regional-saisonale und ausschließlich biologisch zertifizierte Gerichte. Er berücksichtigt dabei verschiedene Essgewohnheiten: Auf dem Menü gibt es immer  glutenfreie und vegetarische Optionen, letztere beispielsweise Chili Sin Carne oder eine Kartoffelpfanne mit Frühlingsquark. Auf Nachfrage werden auch Veganer schmackhaft bekocht.

Aktivitäten in Eibau

Wer mag, kann sich gestärkt mit frischem Essen auf Ausflugstouren in der Umgebung begeben: Die Spitze des Berges Kottmar liegt beispielsweise etwas mehr als eine Stunde vom Berggasthof entfernt. Nach jeder kleinen oder großen Tour ist Vorfreude angesagt, denn: Nach dem Essen ist vor dem Essen.

Warum hinfahren?

Ein Ausflug nach Sachsen lohnt sich: Einerseits, weil das grüne Bundesland als Urlaubsziel oft unterschätzt wird und andererseits für die leckeren saisonalen Bio-Speisen aus der Region, die der Berggasthof in Eibau serviert. Etwas ganz Besonderes ist dort das jährlich stattfindende Internationale Kettensägenschnitzertreffen, bei dem Teams aus aller Welt im „Speed Carving“ gegeneinander antreten. Daher findet man auf dem Beckenberg viele Holzfiguren – das Ergebnis des beeindruckenden Fingerspitzengefühls, das die Künstler bei den Meisterschaften unter Beweis stellen.